Kunst und Liebe für dein Ankommen
himmel wolken gefühle

#11

Wir schließen die Augen. Unsere Schultern werden leicht, sinken ein Stück. Unsere Stirn entspannt sich. Wir atmen ein und werden weit. Unser Herz öffnet sich. Klare Luft füllt unsere Lungen und wandert durch unseren Körper. Kitzelt unsere Nerven. Unser Blutdruck fährt runter. Der Herzschlag verlangsamt sich. Wir spüren den Wind im Gesicht. Im Haar. Hören ihn an unseren Ohren rauschen. Der Wind, der von woanders kommt, schon überall war und immer überall sein wird. Wir werden ruhig. Kommen an. Sind da, wo wir sein sollen. Nur wir und ein tiefer Frieden in uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*