blog

Inspiration

Das Monster unter meinem Bett

Es hätte gut zu Halloween gepasst, aber so ist das mit der Muse, die küsst uns eben manchmal kurz vor Weihnachten mit liebevoll düsteren Gedanken. Ich glaube, ich hab mit 13 zum letzten Mal versucht, Gedichte zu schreiben. Reimen liegt mir nicht. Aber diese Zeilen waren irgendwie einfach da. Und

lesen

ONE YEAR Zeitraffer #2

Für das 2. Zeitraffer-Video habe ich im vergangenen Jahr morgens auf dem Weg zur Arbeit wieder (beinahe) täglich an derselben Stelle und zur selben Uhrzeit ein Foto aufgenommen – ein altes, rostiges Geländer. Ich fand, dieses kleine Schmuckstück hat die Aufmerksamkeit eines ganzen Jahres verdient. Also widme ich ihm das

lesen

Herbst

Es ist November und der Herbst schon bald nicht mehr wahr. Irgendwie ist er dieses Jahr ein bisschen an mir vorübergezogen, obwohl ich den ein oder anderen Tag durch Wälder gestreift bin – Sonne tanken, Nebel atmen, Erde riechen. Und Pflanzen klauen :D Und bevor der erste Frost kommt und

lesen

Urlaubsmodus

In Erinnerungen schwelgen und genießen :) „Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.“- David Hume  

lesen

Liebes Tagebuch …

Mein Juni war erfüllt von Sonne, Lachen, Meer und Wind. Von kleinen und großen Tieren (unter anderem einer ziemlich zutraulichen Krähe, die mich im Büro besuchte), Zeit alleine und zu zweit, Sommerwiesen und Sommergewittern In Bildern sieht das ganze so aus …

lesen

Kleinigkeiten zum Wertschätzen

Es ist schon viel zu lange her, dass ich mich bewusst den Dingen gewidmet habe, die mich täglich begleiten und immer wieder glücklich machen. Kleinigkeiten, denen wir oft keine Beachtung schenken und die wir als selbstverständlich hinnehmen. Egal, ob wir etwas für uns oder andere tun oder es Dinge sind,

lesen

Eine Handvoll Blätter

Wo uns der Sommer manchmal mit Hitze, Trockenheit oder Insekten genervt hat, fehlt er uns an grauen Wintertagen wie derzeit doch ziemlich. An Tagen, an denen die Sonne nicht mal aufzugehen scheint, der Himmel düster und der Wind kalt bleibt. Uns eisig unter jede Schicht Klamotten kriecht und uns unaufhörlich

lesen

Unter Sternen …

… darf man sich mal klein und unbedeutend fühlen. Wenn ich in den Himmel schaue, die Wolken beobachte, ihre Formen und Farben betrachte, den Bewegungen folge und in Gedanken mit ihnen schwebe, dann rücken mein eigenes Leben, meine Probleme und Sorgen in den Hintergrund. Ich werde immer kleiner, Streitigkeiten geraten ins

lesen

Von Eis und Nebel

Wenn die Welt in Stille gehüllt ist, überzogen von weißen Kristallen, jede Ferne, jede Weitsicht, alles Planen vom Nebel verschluckt – dann fühl ich mich so richtig wohl. Angekommen im Moment, weit ab von Lärm und Leben. Der Winter hat diese Art an sich, uns zu Langsamkeit zu zwingen. Morgens

lesen

ONE YEAR Zeitraffer #1

Im Oktober 2015 fing ich an, jeden Tag an derselben Stelle ein Foto zu machen. Der Plan war, alle Bilder nach einem Jahr zusammenzuscheiden. Quasi 365. Sind es nicht ganz geworden. Knapp vorbei. Aber das erste Jahr ist komplett und ich habe alles zusammengeschnipselt. Ist nicht einfach, die Bilder täglich identisch auszurichten,

lesen